Freitag, 28. September 2012

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da...

Och neee, da hab ich grad nen ewigen Text verfasst und er ist futsch, einfach in Luft hat er sich aufglöst... Dann versuche ich es nochmal!

Ich kam in den letzten Wochen nicht dazu, hier zu schreiben, zu viele wichtigere Dinge zu tun :) Im August wurde unsere kleine Sommermaus in unserem Wohnzimmer geboren und danach wurde das häusliche Wochenbett genossen. Etwa zeitgleich startete für die Große der Kindergarten. Sie fühlt sich glücklicherweise sauwohl dort und geht wirklich gerne hin. Ich bin auch sehr zufrieden und denke, wir haben eine sehr gute Wahl getroffen.
Ich hab auch ein bisschen genäht, wenn es die Zeit zuließ, und das will ich nun auch mal wieder zeigen.

Es entstanden ein weiteres Stillshirt, ein Schnullerhase, 2 Jeans für die Große, ein Spieler für die Kleine und - als besondere Wochenaufgabe - eine Tragejacke für mich.

Aber nun der Reihe nach.
Stillshirts kann man nie genug haben. Sie sind (zumindest bei mir) ständig voller Milch oder Babyspucki... Und außerdem mag ich es ja lieber bunt, sagte ich glaube ich schon mal. Dieses Shirt entstand auf Grundlage der Bertina mit Ladeluke zum hochklappen. Seeeehr praktisch, wie ich finde! Es werden sicher in der nächsten Zeit noch weitere folgen.
Hier habe ich Bio-Wölckchenjersey mit ringelbuntem Jersey von Lana kombiniert:

Stillshirt #3

Da es nun langsam kälter wird und die Große immer größer wird, war es dringend Zeit für 2 neue Hosen. Sie bestand auf Jeans (wie der Papa!) und bekam diesen natürlich auch. Als Kombistoff hat sie sich einmal pink-rote Punkte und einmal Blümchen von Stenzo ausgesucht. Sehr hübsch, wie ich finde!
Das Schnittmuster ist die Knickebocker von Madame Jordan, die ich kürzlich erstanden habe. Ich muss sagen, der Schnitt gefällt mir sehr gut. Passt gut, ist bequem, wächst lange mit - kurzum sehr kindgerecht! Und das mag ich gerne!
Und schnell genäht war sie auch noch. Ach ja, man bekommt sie hier.

Knickebocker in Gr. 110/116

#1
#2


Den Spieler hab ich bei Madame Jordan gleich mitgeordert und so entstand er in Gr.62/68 aus einem alten Schurwollpullover und ist so kuschelig weich und warm, genau das Richtige für Herbst und Winter. Er passt jetzt locker, auch gut über dicke Stoffwindeln. Sehr schön, ich bin begeistert! Und schnell genäht war er auch, genau wie die Hosen.


Detailaufnahme
kuschelweicher Spieler
Spieler am Babymädchen


Dann entstand noch dieser süße Schnullerhase. Was Schnuller angeht bin ich ja kein alter Hase - die Große wollte einfach keinen. Und die Kleine ist verrückt danach. Also braucht das auch geeignetes Equipment. Solch einen Schnullerhasen bekam die Große mal geschenkt, wollte ihn aber nicht an ihre Schwester weiterreichen. Verständlich. Aber es ist ja auch schöner, wenn jede ihren eigenen hat. So ein Häschen ist sehr praktisch: Er ist weich, passt auf Schnuller auf und hält ihn sauber, ist leicht zu finden und auch noch nett anzuschauen. Klar, dass mal wieder meine geliebte Graziela Bettwäsche dran glauben musste ;)



Hasi mit Schnuller am Ohr
Geheimversteck für ungenutze Schnuller

Und dann, ja dann kam noch was Großes!
Eine neue Tragejacke für mich.
Ich hab nur meine olle Mam Deluxe, die mir zwar immer treu und zuverlässig zur Seite gestanden hat, aber irgendwie hab ich mich daran satt gesehen... Und ich hatte letzten Herbst bei Lana diesen schönen Walk gekauft, der immer noch darauf wartete, verarbeitet zu werden. Also machte ich mich ans Werk. Kombiniert habe ich mit Lana Wollstrick in orange geringelt und dem Stenzo-Pünktchenjersey. Ich brauche ja ein bisschen Farbe.
Grundlegender Schnitt ist Fehmarn von Farbenmix, genäht in S und dann doch noch ein ganzes Stück an den Schultern verschmälert. Ich hab absichtlich einen Herrenschnitt gewählt, weil die Jacke a) dann bequemer und weiter sitzt und b) lang genug für mich ist und c) der Schnitt eben hier ist.
Der Stoff ist ziemlich dick und hat mich das ein oder andere mal ganz schön herausgefordert (oder war es die Maschine???). Und jaaaaa, bald bekomme ich eine neue Nähmaschine!!!!! Dann hat das ein Ende.
Die Kapuze habe ich abnehmbar gemacht, damit ich "Ausbaureserve" als Rückentragejacke habe (es soll ja Tragejacken geben, da kann man die Kapuze nicht abmachen........ wer macht denn so was????). Naja, Spaß bei Seite, ich hab mich eher an Tragejacken orientiert, die gut tragbar sind, auch hinten ;) Einen Reißverschluss hab ich hinten noch nicht reingemacht, weil wir bisher lieber vorne tragen, er liegt aber schon hier und wartet.
Die Ärmel sind schön lang und stuplig, und eine große Tasche für Schlüssel etc. gibbet auch. Und ja, die passende Schnullerkette natürlich nicht vergessen! Kapuze, Kragen und Babykragen am Einsatz habe ich mit Jersey verstürzt, damit nichts juckt. Und natürlich, damit es gut aussieht.

Und hier ist das gute Stück (presentiert mit etwas Stolz):

Montilly Deluxe Tragejacke
Alle Einzelteile
Kragendetails

Einmal an mir mit Babymädchen


Und eine kleine Vorschau, damit ihr wisst, was ich hier demnächst zu tun hab. Der Kindergarten ist ja eine Elterninitiative und ja, ich nähe gerne. Das spricht sich schnell rum;)
Frau Osterhase, können sie nicht ein paar Zwergenumhänge nähen? Aber sicher doch. Süße Umhänge, oder? Und sicher schnell genäht. Etwa 10 Stück sollen es werden für den Winterbasar. Vielleicht auch mehr, so wie es eben geht ;)



Zwergenumhang und Stoffe



Kleine Zwergenliese

Kommentare:

  1. Ui Simone, ich bin begeistert! Besonders von der Tragejacke!
    Aber auch die Zwergenumhänge sind herzallerliebst :-)
    Hier ist gerade ein Kapuzenpulli zugeschnitten und wartet auf das Nähen... Mal schauen, wann er fertig wird.
    Bin gespannt, was in Zukunft noch alles bei Dir entsteht!

    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du,
    erstmal freue ich mich dich gefunden zu haben :) und dann bin ich mit dir mit stolz: Die Tragejacke sieht einfach nur wahnsinnig toll aus!
    Wünsche euch eine schöne Herbstzeit,
    auf bald.
    Melanie

    AntwortenLöschen